Skip to content

Vorsätze für 2016

Wie albern muß man sein, um sich wirklich noch etwas fürs neue Jahr vorzunehmen? Weiß doch eh jeder, dass die guten Vorsätze in der Regel kläglich zum scheitern verurteilt sind. Naja, egal. Ich versuche es dieses Jahr trotzdem wieder. Genau. Plural. Bin so doof … 😉

Also, fange ich mal mit Vorsatz Nummer 1 an: Abnehmen. Um genau zu sein, soll es pro Monat ein Kilo sein. Am Jahresende strebe ich also ein Gewicht kleiner 100 kg an. Denke, das sollte mit FDH und etwas mehr Bewegung durchaus machbar sein. Außerdem würden die 12 kg weniger meinem Kreuz und Knie gut tun. Notieren wir also pro Monat 1 kg, gesamt 12 kg.

2.Vorsatz: etwas Neues lernen. In meinem Fall soll es iOS-Apps programmieren mit Swift sein. Neue Platform, neue Programmiersprache. Klingt verlockend. Ein eigenes kleines Projekt habe ich schon auf dem Zettel. Fehlt nur noch das Know-how, das ich mir dieses Jahr beibringen will. So ein bisschen spiele ich auch mit dem Gedanken, mich damit beruflich zu verändern, da ich im jetzigen Job absolut nicht mehr glücklich bin. Aber das wäre nur ein positiver Nebeneffekt. Notieren wir also Swift lernen.

Packen wir’s an!

3 Comments

  1. André wrote:

    Ich wünsch dir viel Erfolg mit dem Abnehmen. Ich hab in 2015 einen ähnlichen Betrag abgenommen.
    Mir hat geholfen: wieder mit Training anzufangen (2× die Woche) und “kalorienzählen”. Also gucken was der Grundumsatz ist und wirklich auf _alles_ schauen was so reinkommt… Dafür gibts hilfreiche Apps.
    Und leider gehört zum Abnehmen auch hungern. (zumindest ging es mir anfangs so)
    Ich wünsch dir viel Erfolg bei deinen Vorhaben und gutes Durchhaltevermögen. ☺

    Friday, January 1, 2016 at 23:55 | Permalink
  2. André wrote:

    achja: der Lohn der Mühe ist, dass alles irgendwie wieder leichter geht. Aber neue Hosen sind dann unumgänglich. Oder ein neuer Gürtel (meine Lösung) 😉

    Friday, January 1, 2016 at 23:58 | Permalink
  3. André wrote:

    Und? Wie liefen die ersten Wochen?

    Tuesday, January 26, 2016 at 22:10 | Permalink

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*